Unsere letzten Berichte

Training nach Puls (Herzfrequenz)

Die Anzahl der Herzschläge pro Minute (Herzfrequenz) ist ein Gradmesser für die Höhe der körperlichen Belastung. Je höher Eure Herzschlagzahl pro Minute ist, desto höher ist die Belastung für Euch. Deshalb ist es hilfreich, wenn Ihr Eure Herzfrequenz beachtet, um die richtige Trainingsintensität zu bestimmen und einzuhalten. Die Herzfrequenz ist eine Orientierungsgröße, zum Beispiel läuft man einen normalen Dauerlauf nicht bei exakt 140, sondern plus/minus 10 Schläge. d.h. am Anfang kann er trotz gleichen Tempos etwas niedriger liegen (130, zum warmlaufen) und am Ende 150 sein. Der Anstieg ist zum …

Jux mit dem Herrn Jux – Bericht vom Köhlbrandbrückenlauf 2014

Ein Bericht von Klaus Pietsch

Die Hamburger Köhlbrandbrücke, die schönste Brücke Europas, wer kennt sie nicht, schön und imposant anzusehen, fährt man auf der A7 Richtung Süden.

Es gibt Dinge, die müsste man mal machen, wenn da nicht das Wörtchen müsste wäre. Jahraus, jahrein denk ich beim Vorbeifahren, ja, da müsste man mal drüber fahren, wäre sicher schön. Und plötzlich ergibt sich die Gelegenheit, nur anders als man sich das vorgestellt hat. Mit dem Dienstwagen auf der Rückreise nach Flensburg knallte es in Waltershof kurz vor der Einfahrt in den …

Osterlauf in Paderborn 2013

Ein Bericht von Stephanie und Peter Reichardt

Am Karsamstag in Paderborn die Laufschuhe zu schnüren, hat eine lange Tradition. Bereits zum 67. Mal beginnen Erwachsene und Kinder, Läufer, Inliner, Nordic-Walker und Handbiker das Osterwochenende richtig sportlich. Während beim ältesten Straßenlauf Deutschlands Spitzen- und Breitensportler auf die Strecken gehen, beginnt auch für die Zuschauer und Begleitpersonen ein interessantesRahmenprogramm und es gab viele Zuschauer, die aus dem Lauf ein Spektakel machten und die Läufer wie verrückt anfeuern.

Das Aprilwetter machte am 30.03.13 zum Paderborner Osterlauf seinem Namen alle Ehre. Schneeschauer und Sonnenschein …

Syltlauf 2011

Laufbericht Syltlauf

Ein Bericht von Peter Reichardt

Sylt

Himmel und Meer, Dünen und Reet, Strandkörbe und Ferienglück – daran denken die meisten, wenn es um Sylt geht. Die Insel gilt als Ferieninsel der Deutschen schlechthin. Als Eiland der Reichen und Schönen, aber auch der Familien und Gesundheitsapostel. Rund 12.000 Strandkörbe gibt es auf der Insel, 49.000 Gästebetten stehen in den Sommermonaten zur Verfügung. Den 20.000 Syltern stehen jährlich 657.000 Besucher gegenüber. Mit 98 Quadratkilometer ist Sylt die größte deutsche Nordseeinsel. Geografisch auf der gleichen Höhe wie die englische Stadt Newcastle, die sibirische …